Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Diez e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Einsatz Person/en im Wasser (Do 09.08.2018)
3: W2 Herthasee

Einsatzart:
Person/en im Wasser
Einsatztyp:
Sonstiges
Einsatztag:
09.08.2018 - 10.08.2018
Alarmierung:
Alarmierung per Leitstelle
am 09.08.2018 um 10:27 Uhr
Einsatzende:
10.08.2018 um 15:00 Uhr
Einsatzregion:
VG Diez Lahn
Einsatzort:
Herthasee Holzappel
eingetroffen um 10:42 Uhr
Einsatzauftrag:
Suchen der untergegangen Schwimmerin
Einsatzgrund:
Am frühen Donnerstag morgen ging eine 69 Jährig zum schwimmen in den Herthasee bei Holzapple, Nachdem sie etwa 20-30 Meter rausgeschwommen ist fing sie plötzich an mit den Armen zu winken und um Hilfe zur rüfen. Kurz drauf ist sie untergegangen.
Eingesetzte Kräfte
1/1/19/21
  • 1 Zugführer
  • 1 Gruppenführer
  • 3 Bootsführer
  • 3 Bootsgast
  • 8 Einsatztaucher
  • 4 Signalmann
  • 1 Sonstige
Eingesetzte Einsatzmittel
  • Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan EMS 33-19/1 - EMS-DZ 158
  • Mehrzweckboot (MZB) - Adler Diez 77/2
  • Rettungsboot (RTB) - Adler Diez 77/1
  • Geräteanhänger Tauchen

  • Kurzbericht:

    Eine 69-Jährige Frau ist am Donnerstag den 09.08.2018 beim Schwimmen im Herthasee untergegangen. Ein Rettungsschwimmer und seine Frau waren zufällig und vor WRD beginn an der Wachstation. Sie wurden durch die Hilferufe der Frau aufmerksam und eilten zur Hilfe. Als die Frau unterging versuchte der Rettungsschwimmer die Person noch anzutauchen. Parallel alarmierte die Frau des Rettungsschwimmers über die Leitstelle Montabaur die Einsatzkräfte. Um 10:27 gingen die FME der OG Diez und der Groupalarm. Eintreffen des 1. Tauchtrupps war um 10:42 Uhr.
    Beim Eintreffen waren FFW, DRK und Polizei vor Ort. Nach einer kurzen Lagebesprechung wurde von der FFW ein Einsatzabschnitt Tauchen unter der Leitung der DLRG gebildet. Auch waren zu diesem Zeitpunkt ein RS, 2 DLRG Boote und ein FFW-Boot  mit der Suche auf dem See.
    Nach kurzer Lageerkundung und Befragung der Zeugen die vor Ort waren wurde ein ET als Schnorcheltaucher zur Unterstützung des RS ins Wasser geschickt um die untergegangene Frau zu lokalisieren und ggf. zu retten. 2.Tauchtrupp der OG Diez ist gegen 11 Uhr eingetroffen. Diese haben den ELW vom Bezirk WWTS mitgebracht. Nach und nach trafen dann die nachalarmierten aus Montabaur und Ransbach-Baumbach ein. Nach dem Eintreffen der Taucherstaffel FFW aus Limburg wurden diese unter die Abschnitsleitung der DLRG gestellt und fingen nach Einweisung in ihr Suchgebiet auch direkt mit der Suche an. Die suche unter Wasser war sehr schwierig wegen dem starken Bewuchs. Nachdem auch die Schnorcheltaucher die Person nicht lokalisieren konnten wurden um 13 Uhr ein Hubschrauber der Polizei mit Wärmebildkamera eingesetzt. Doch dieser konnte genau so wenig wie auf das Sonar aus Ransbach-Baumach die Position der Schwimmerin ermitteln. Gegen 15 Uhr meldete der Deutsche Wetterdienst ein schweres Unwetter und die Suche musste unterbrochen werden. Alle Einsatzkräfte wurden ins Gerätehaus der FFW Holzappel verlegt zur Lagebesprechung. Dort wurde der DLRG der Auftrag zur weiteren Suche und Bergung der Schwimmerrinn erteilt. Gegen 17:30 ging die Suche am Herthasee weiter. Mit Hilfe von Stahlseilen die durch den Bewuchs gezogen wurden wurde Platz geschaffen für bessere Suchmuster. Mit der Dämmerung wurden die Suche bis auf den nächsten Morgen verschoben.
    Am Freitag wurde dann ab 8:30 weiter nach der Frau gesucht und diese wurde dann um 11:18 von Einsatztaucher lokalisiert und geborgen. Gegen 15 Uhr war der Einsatz dann Final beendet.

    Diese Website benutzt Cookies.

    Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

    Wesentlich

    Statistik

    Marketing